Login

DE EN FR

AAOIFI führt neue Richtlinien für Islamic Finance ein

Im Rahmen ihrer stetigen Bemühungen zur Regulierung des islamischen Bankensektors hat die Bilanz- und Prüfungsorganisation für islamische Finanzinstitute, AAOIFI, neue Leitlinien für die Anwendung des schariakonformen Finanzrechts eingeführt.

Die neuen Standards ergeben sich als Resultat und Reaktion auf das starke Wachstum der islamischen Wirtschaft und stehen ebenfalls in Einklang mit der Initiative vom Vizepräsidenten und Premierminister von Dubai, Scheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Dubai zur Hauptstadt der Islamischen Wirtschaft zu entwickeln.

Die vier neuen Standards, die den Gelehrten helfen, zu entscheiden, ob finanzielle Aktivitäten und Produkte dem Scharia-Gesetz entsprechen, richten sich auf Kernfragen, inklusive der Kriterien für Wettbewerbssituationen und Preiskrönungen in der islamischen Scharia. Aufgeführt dabei sind ihre zeitgemäßen Anwendungen, Investitionen, Goldtransaktionen -  und Regulierungskriterien und Rückkauf-Standards.

In seiner Eröffnungsrede sagte der AAOIFI-Generalsekretär Dr. Hamed Hassan Merah, dass AAOIFI seit ihrer Gründung Standards und Kriterien eingeführt habe, die sich als Leitlinien für islamische Finanzinstitutionen in den VAE und in verschiedenen Ländern, welche die islamische Ökonomie umsetzen, bewährt haben.

Die Ankündigung kam während einer gemeinsamen Veranstaltung von AAOIFI mit dem Dubai Islamic Economy Development Center in Dubai am 8. Mai.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.